Armee

Einheitentypen 
Die Garnison 
General wurde besiegt. 
Zielprioritäten 
Anführerlager 
Räuberlager 
Blocken und Sichern 
Detaillierte Kampfanalyse 
Der General 
Kampfvorschau 
Räuberlager-Abriss 
Einen Kampf beginnen 
Eliteeinheiten 
Angriffszonen 
Einheitenattribute und -fähigkeiten 

Der General: 

Wenn Ihr einen neuen General erhaltet, musst Ihr die Garnison zuerst auf der Karte platzieren
1. Offnet das Sternmenu.
2. Klickt auf den General, den Ihr platzieren mochtet.
3. Platziert die Garnison auf Eurer Insel.

Einen Kampf beginnen: 

1. Klickt auf die Garnison, um das Garnisonsmenu zu offnen.
2. Weist die Einheiten zu, die Ihr fur den Kampf benotigt, und bestatigt Eure Auswahl mit «O. K.».
3. Klickt auf die Angreifen-Schaltflache und …
4. … klickt mit dem Angriffsmauszeiger auf das Rauberlager, das Ihr angreifen mochtet.
5. Euer General bewegt sich zum Lager und beginnt einen Angriff darauf.

Angriffszonen: 

Alle gegnerischen Lager besitzen eine Angriffszone. Ein General, der durch diese Zone geht, greift dieses gegnerische Lager zuerst an und anschlie?end das Lager, das Ihr ausgewahlt habt.

Anfuhrerlager: 

Jeder gegnerische Sektor verfugt uber ein Anfuhrerlager. Diese sind mit einer Krone gekennzeichnet.
Wird das Anfuhrerlager zerstort, sturzen die anderen Lager automatisch in sich zusammen. Sobald das Anfuhrerlager besiegt ist, ist der Sektor frei.
Hinweis Wenn das Anfuhrerlager eine sehr starke Einheit enthalt, ist es mit einem Totenkopf markiert, der eine Krone tragt.

Die Garnison: 

Das Garnisonsmenu kann aufgerufen werden, indem Ihr auf die Garnison oder das Generalsportrat im Sternmenu klickt. Dort konnt Ihr der Garnison Einheiten zuteilen und verschiedene andere Aufgaben erledigen.
1. Klickt auf die «Angreifen»-Schaltflache und danach auf ein gegnerisches Lager, um einen Angriff zu starten.
2. Klickt auf «Kampfvorschau» und danach auf ein gegnerisches Lager, um eine Abschatzung des Kampfausgangs zu erhalten.
3. Mit «Versetzen» konnt Ihr Eure Garnison bewegen. Klickt darauf und wahlt dann einen neuen Ort auf der derzeitigen Insel aus.
4. Nutzt die «Ruckzug»-Schaltflache, um einen Angriff abzubrechen und Euren General zur Garnison zuruckzurufen. Dies kann nur ausgefuhrt werden, wenn der General das gegnerische Lager noch nicht erreicht hat.
5. Steht ein aktuelles Abenteuer zur Verfugung, konnt Ihr mit dieser Schaltflache den General und alle zugehorigen Einheiten von Eurer Heimatinsel in die Abenteuerzone oder andersherum entsenden. Beachtet, dass diese Reise bis zu 30 Minuten dauern kann.
6. Klickt auf diese Schaltflache, um die Garnison in Euer Sternmenu zuruckzurufen. Das Gebaude wird von der Insel entfernt und alle zugewiesenen Einheiten kehren zu Eurer Reserve zuruck und sind wieder einsatzbereit.
7. Wenn Euer General nicht inaktiv ist, wird die aktuell ausgefuhrte Aufgabe hier angezeigt.
8. Diese Leiste zeigt an, wie viele verschiedene Bucher in den Talentbaum des Generals investiert wurden. Die Schaltflache rechts davon offnet das Talentbaum-Fenster.
9. Verwendet diese Felder, um der Garnison Einheiten zuzuweisen. Zugewiesene Einheiten nehmen am Kampf des Generals und seinen Abenteuern teil. Bewegt die Schieberegler, um Eure bevorzugten Einheiten auszuwahlen, und bestatigt Eure Auswahl mit der «Hakchen»-Schaltflache oder brecht den Vorgang mit «X» ab. Mit den anderen beiden Schaltflachen konnt Ihr zwischen der Standard- und Eliteeinheiten-Ansicht wechseln und alle Schieberegler jeweils auf 0 setzen.

Rauberlager: 

Wie Euer General verfugen Eure Feinde uber eine Garnison, die «gegnerisches Lager» genannt wird. Es gibt zwei Arten
1. Anfuhrerlager – das Lager, das einen Sektor befehligt. Dieses Lager ist mit einer Krone markiert. Wenn Ihr es besiegt, werden alle anderen gegnerischen Lager zerstort.
2. Normale gegnerische Lager
3. Anders als die Anfuhrerlager haben die normalen Lager eine Aggressionszone. Sobald Ihr sie betretet, wird Euer General abgefangen und greift dieses Lager an, anstelle des Lagers, das Ihr angegriffen habt.
4. Klickt ein Lager an, um Informationen daruber zu erhalten. Das Lagerfenster gibt an, welche und wie viele Einheiten darin sind. Indem Ihr mit dem Mauszeiger uber die Einheiten fahrt, erhaltet Ihr weitere Informationen uber die jeweilige Einheit.
Hinweis Manchmal ist ein Lager mit einem Totenkopf markiert. Das hei?t, dass in diesem Lager sehr starke Einheiten oder Einheitenkombinationen stationiert sind. Hat das Lager einen Schadel und eine Krone, hei?t das, dass es ein Anfuhrerlager ist.

General wurde besiegt.: 

Wenn die Armee Eures Generals/Eurer Generalin im Kampf besiegt wird, zieht er/sie sich in die Garnison zuruck und muss sich erholen, um wieder neue Aufgaben annehmen zu konnen. Generale, die in der Taverne angeheuert wurden, benotigen 4 Stunden Erholungszeit, die meisten anderen benotigen weniger Zeit. Ihr konnt die Zeitspanne, die er/sie noch braucht, in der Garnison oder dem Sternmenu sehen.
Damit ihr nicht untatig auf die Erholung von Generalen warten musst, konnt Ihr zusatzliche in der Taverne oder beim Kaufmann anheuern, oder Medizinkoffer verwenden, die beim Kaufmann erhaltlich sind.

Kampfvorschau: 

Die Kampfvorschau zeigt dem Spieler das Ergebnis eines Kampfes mit einem bestimmten, gegnerischen Lager.
1. Offnet die Garnison, mit der Ihr angreifen wollt.
2. Der zweite Knopf ist die Kampfvorschau.
3. Wenn Ihr auf diese klickt, verandert sich Euer Mauszeiger zu gekreuzten Schwertern mit einem Fragezeichen.
4. Wenn Ihr nun auf ein gegnerisches Lager klickt, bekommt Ihr das Ergebnis dieser Aufstellung mitgeteilt. Wenn Ihr spezielle Lager angreift, bekommt Ihr ein spezielles Fenster mit Tipps, wie Ihr dieses Lager besiegen konntet.

Blocken und Sichern: 

Wenn Ihr in Abenteuern Rohstoffe sparen wollt, konnt Ihr 2 Techniken dafur benutzen «Sichern» und «Blocken».

«Blocken» hei?t, dass Ihr mit einem General ein Lager angreift, um den Angriffsbereich auszuschalten, damit ein weiterer General zu einem anderen Lager vordringen kann, ohne abgelenkt zu werden. Mit dieser Technik verliert Ihr die Einheiten des blockenden Generals, aber musst dieses Lager nicht vollstandig zerstoren.
Ihr konnt alle Lager blocken, die nah beieinanderliegen. (2) Das Timing ist hier sehr wichtig. Um den gro?tmoglichen Zeitrahmen zu haben, solltet Ihr fur das Blocken entweder einen General mit vielen LP oder einen langsam kampfenden General (z. B. Tavernengeneral) verwenden. (1) Mit den roten Fahnchen, die den Laufweg zeigen, (3) konnt Ihr die notigen Positionen und das Angriffstiming der Generale bestimmen. Ziel ist, dass der ablenkende General das Lager die gesamte Zeit bekampft, wahrend Euer Hauptgeneral den Angriffsbereich passiert. (4) Das ist ein sehr schwieriges Unterfangen, da auch nur die kleinste, zeitliche Misskalkulation dazu fuhren kann, dass das Blocken fehlschlagt. Zogert nicht, Euren Hauptgeneral zuruckzuziehen, wenn Ihr bemerkt, dass er abgefangen wird. So vermeidet Ihr einen ungeplanten Kampf und konnt es spater erneut versuchen.

«Sichern» funktioniert ahnlich wie «Blocken», allerdings mit einem etwas anderen Ziel. «Sichern» hei?t, dass Ihr ein Lager so lange wie moglich blockt, damit ein anderer General das Anfuhrerlager dieses Sektors in der Zeit besiegen kann (2). Wenn alle Anfuhrerlager eines Sektors besiegt sind, werden alle laufenden Kampfe in diesem Sektor abgebrochen und als siegreich gewertet – ohne Verluste. Das hei?t, wenn Ihr ein Lager «sichern» wollt, solltet Ihr einen langsam kampfenden General oder einen General mit vielen Einheiten verwenden. Seid Euch auch hier dem Folgenden bewusst Wenn der Anfuhrerkampf zu lange dauert, verliert Ihr moglicherweise den General und seine Einheiten. Verwendet diese Methode also nur, wenn Ihr Euch sicher seid, dass Ihr den Anfuhrer rechtzeitig besiegen konnt.
Obwohl einige Risiken mit diesen Methoden verbunden sind, so konnen sie viele Rohstoffe sparen, wenn sie erfolgreich durchgefuhrt werden.

Seid gewarnt Verluste, die Ihr durch die Verwendung dieser Methoden erleidet, werden in keiner Weise zuruckerstattet.

Eliteeinheiten: 

Die Elitekaserne (1) rekrutiert machtige Einheiten, die sich Eliteeinheiten nennen. Diese Einheiten sind sehr stark, doch sie haben auch Nachteile Durch ihre Spezialausbildung konnen sie nicht in einem gemischten Heer an der Seite von Nichtelite-Einheiten kampfen.

Jeder Eurer Generale (2) kann jederzeit entweder eine Nichtelite- oder eine Elite-Armee befehligen. Ihr konnt zwischen den beiden Modi wechseln, indem Ihr auf die «Einheiten wechseln»-Schaltflache in der Garnison des Generals klickt. (3)

Einheitenattribute und -fahigkeiten: 

Das Kampfvermogen jeder Einheit wird durch eine Reihe von Attributen und Fahigkeiten bestimmt, die in dieser Kurzinfo eingesehen werden konnen.

Attribute sind Werte, die bei allen Kampfeinheiten vorkommen
1. Lebenspunkte Wenn die Einheit diese Anzahl an Schaden erleidet, ist sie besiegt.
2. Treffsicherheit Die Treffsicherheit der Einheit beeinflusst die Wahrscheinlichkeit, bei Angriffen den hoheren der beiden Schadenswerte zu verursachen.
3. Angriffspunkte Der durch die Angriffe dieser Einheit ausgeteilte Schaden wird per Zufall zwischen diesen beiden Zahlen ermittelt.
4. Initiative Einheiten mit hoherer Initiative greifen vor solchen mit niedrigerer an und haben so die Chance, sie auszuschalten, bevor diese angreifen konnen. Die drei Initiativetypen sind, von schnell bis langsam, wie folgt Erstschlag, Normal und Letzter Angriff.

Eine Einheit kann eine oder mehrere dieser Spezialfahigkeiten besitzen, die ihr im oder nach dem Kampf helfen
5. Flankenangriff Die Einheit greift immer den Gegner mit den wenigsten Lebenspunkten an und ignoriert dabei normale Zielprioritaten. Eure Generale konnen nicht flankiert werden.
6. Flachenschaden Nachdem diese Einheit einen Gegner besiegt hat, wird der uberschussige Schaden auf ein oder sogar mehrere zusatzliche Ziele ubertragen.
7. Abrei?en Die Angriffspunkte der Einheit werden verdoppelt, wenn sie ein Lager abrei?t, nachdem alle Bewohner besiegt wurden.

Generale besitzen einige zusatzliche Attribute, die fur die gesamte Garnison gelten
8. Reisezeit Die Zeit, die ein General braucht, um zu einer Abenteuerzone zu reisen oder von ihr zuruckzukehren. Falls sich die Zeiten voneinander unterscheiden sollten, werden sie durch einen Schragstrich («/») getrennt.
9. Kapazitat Die Anzahl an Einheiten, die der Garnison des Generals zugewiesen werden kann.
10. Erholungszeit Die Dauer, fur die der General nicht zur Verfugung steht, nachdem er im Kampf besiegt wurde.
11. Kampfzeit Die Dauer jeder Runde eines Kampfes, der vom General begonnen wurde. Je hoher der Wert, desto langer dauert jeder Kampf.

Einheitentypen: 

Alle Einheiten werden zu sogenannten Einheitentypen gruppiert. Diese Typen verschaffen Euch einen schnellen, groben Uberblick uber die jeweiligen Fahigkeiten einer Einheit. Ihr konnt den Typ einer Einheit in der rechten oberen Ecke der Kurzinfo einsehen.
1. Verteidigungseinheiten haben im Verhaltnis zu ihren Angriffspunkten viele Lebenspunkte. Oftmals beschutzen sie andere Einheiten, indem sie das erste Ziel von gegnerischen Angriffen werden.
2. Angriffseinheiten haben eine hohe Angriffspunktzahl, jedoch nur wenige Lebenspunkte.
3. Schnelle Einheiten haben den Erstschlag und greifen daher vor den meisten anderen Einheiten an. Grundsatzlich haben sie wenige Lebenspunkte und fugen geringeren Schaden als Angriffseinheiten zu.
4. Schwere Einheiten haben den Letzten Angriff und greifen daher nach den meisten anderen Armeen an. Als Ausgleich haben die meisten von ihnen viele Lebenspunkte und eine hohe Angriffspunktzahl. Um schwere Einheiten angreifen zu konnen, mussen Eure Einheiten oft zuerst alle anderen Einheiten besiegen.
5. Bosse sind Furcht einflo?ende Gegner mit Attributen, die das Zehn- oder gar Hundertfache von anderen Einheiten betragen. Glucklicherweise sind, wenn sie uberhaupt vorkommen, in den meisten Lagern nur ein oder zwei Bosse. Viele Bosse verschanzen sich hinter der Nachhut ihrer Armee. Ihr musst daher zuerst ihre Untergebenen besiegen, bevor ihr sie angreifen konnt.
6. Schlachtgenerale sind die Anfuhrer Eurer Armee. Eure Einheiten werden sie bis zum letzten Mann verteidigen, sodass sie niemals angegriffen werden, solange nicht alle Einheiten besiegt sind. Nicht einmal Flankenangriffe konnen ihnen etwas anhaben.
7. Quartiermeister sind darauf spezialisiert, Armeen zu Abenteuerzonen zu geleiten. Sie konnen nicht an Kampfen teilnehmen.

Zielprioritaten: 

Die verschiedenen Einheiten Eurer Armee oder eines Lagers kampfen in einer festen Formation. Diese gibt die Reihenfolge vor, in der sie von ihren Gegnern anvisiert und angegriffen werden.
So werden beispielsweise Eure Milizen nicht angegriffen, solange noch Rekruten am Kampfgeschehen beteiligt sind.

Die Portrats, die angezeigt werden, wenn Ihr mit dem Maus-Cursor uber eine Garnison oder ein Lager fahrt, zeigen Euch die Reihenfolge im Uberblick an Die Einheiten, die sich am weitesten links befinden, werden zuerst angegriffen und die am weitesten rechts zuletzt.

Achtet jedoch auf Gegner mit der Flankenangriff-Fahigkeit! Sie setzen sich uber diese Regel hinweg und greifen die Einheiten an, die am wenigsten Lebenspunkte besitzen.

Reihenfolge, in der Eure Standardeinheiten angegriffen werden
1. Rekrut
2. Miliz
3. Soldat
4. Elitesoldat
5. Reiterei
6. Bogenschutze
7. Langbogenschutze
8. Armbrustschutze
9. Kanonier

Reihenfolge, in der Eure Eliteeinheiten angegriffen werden
1. Schwertkampfer
2. Berittener Schwertkampfer
3. Ritter
4. Scharfschutze
5. Gepanzerter Scharfschutze
6. Berittener Scharfschutze
7. Belagerer

Detaillierte Kampfanalyse: 

Nun folgt eine detaillierte Beschreibung der Kampfmechaniken fur Spieler, die genau wissen mochten, was hinter den Kulissen geschieht.

Eine Kampfrunde besteht aus drei aufeinanderfolgenden Initiative-Schritten Erstschlag, Normal und Letzter Angriff (1). Wahrend jedem dieser Schritte greifen alle Einheiten mit dem entsprechenden Initiativewert ein Mal an. Sollte eine Einheit wahrend ihres Schrittes besiegt werden, darf sie trotzdem diesen letzten Angriff ausfuhren.

Standardma?ig wahlt eine Einheit ihr Ziel aus allen unbesiegten Gegnern aus, indem sie dem Prioritatensystem folgt, das angezeigt wird, wenn der Mauszeiger auf die Garnison oder das gegnerische Lager bewegt wird. Die Einheiten, die sich am weitesten links befinden, werden zuerst angegriffen (2). Einheiten mit der Flankenangriff-Fahigkeit greifen stattdessen die Einheit mit den wenigsten Lebenspunkten an. Generale konnen durch Flankenangriffe nicht attackiert werden.

Nach der Zielauswahl erteilt die Einheit ihrem Ziel Schaden. Fast jede Einheit besitzt zwei Werte fur Angriffspunkte, von denen fur jeden Angriff zufallig einer ausgewahlt wird. Das Treffsicherheit-Attribut der Einheit spiegelt die Wahrscheinlichkeit wider, mit der maximaler Schaden erteilt wird.

Der erteilte Schaden wird von den Lebenspunkten des Ziels abgezogen. Sinken sie auf 0, ist das Ziel besiegt. Uberschussiger Schaden bewirkt fur gewohnlich nichts (3). Besitzt der Angreifer jedoch die Flachenschaden-Fahigkeit, wird der uberschussige Schaden einem anderen Gegner zugefugt (Auswahl nach derselben Methode wie beim ursprunglichen Ziel). So ist es moglich, dass ein Angreifer mehrere Gegner besiegen kann (4).

Nachdem alle berechtigten Einheiten angegriffen haben, wird derselbe Prozess im nachsten Initiative-Schritt und schlie?lich in der nachsten Kampfrunde wiederholt. Besiegte Einheiten konnen selbstverstandlich in den nachsten Schritten nicht mehr angreifen.

Der Kampf ist beendet, wenn alle Einheiten einer Seite besiegt sind. Wenn Ihr gewonnen habt, zerstoren Eure ubrigen Einheiten das Lager. Mehr daruber erfahrt Ihr unter dem Eintrag «Rauberlager-Abriss».

Rauberlager-Abriss: 

Nachdem eine Eurer Armeen alle Gegner in einem Rauberlager besiegt hat, beginnen Eure verbleibenden Einheiten damit, das Lager an sich zu zerstoren. (1)

Jede Art von Einheit (z. B. Rekrut, Miliz oder Reiterei), die in Eurer Armee noch ubrig ist, greift das Lager in jeder Kampfrunde mit ihren maximalen Angriffspunkten an.
Kanoniere und Belagerer haben die Abrei?en-Fahigkeit, durch die sie doppelten Schaden an Lagern verursachen! (2)

Genau wie im Kampf mit gegnerischen Einheiten hangt die Lange dieser Kampfrunden vom Kampfzeit-Attribut Eures Generals ab. (3)

Lager haben wie Einheiten Lebenspunkte und sie sind vollstandig zerstort, wenn sie entsprechend viel Schaden genommen haben. Anschlie?end kehrt Euer General entweder in die Garnison zuruck oder geht zum nachsten Lager.

If you have found a spelling error, please, notify us by selecting that text and pressing Ctrl+Enter.


Top

Spelling error report

The following text will be sent to our editors: